Tonerde

Top oder Flop? Erde im Beauty-Check

Was es mit dem wiederentdeckten Trend auf sich hat.

Es mutet ja schon seltsam an: Da cremen wir fleißig raffinierte Texturen in duftenden Variationen aus schönen Tiegelchen und dann ist plötzlich etwas ganz Bodenständiges wieder im Trend. Erde! Sie ist ein wahres Wunderwerk der Natur, das auf viele Arten die Gesundheit und Schönheit von Haut und Haar immens optimieren kann.

Welche Erdarten sind geeignet?

Das große Comeback in der Beauty-Branche feiern Tonerde, Heilerde und Kieselerde. Sie stammen alle aus der letzten Eiszeit, als Gletscher Felsen und Gestein zu feinem Staub zermahlen haben. Das Besondere daran? Sie enthalten Eisen, Kalzium, Kupfer, Natrium, Phosphor, Silizium, Zink und Selen. All jene Stoffe, die für unseren Körper sehr wichtig sind.

Tonerde hat, äußerlich angewendet, einen kühlenden Effekt, zieht die Gefäße zusammen und regt so die Durchblutung an.

Worin liegen die Unterschiede bei Ton-, Heil- und Kieselerde?

Tonerde ist eigentlich ein Überbegriff. Je nach Zusammensetzung und Herkunft kann diese dann verschiedene Farben haben. Heilerde ist eine Art von Tonerde, deren Wirkung wissenschaftlich untersucht wurde. Sie unterliegt strengen gesetzlichen Studien, die ihre Wirkung belegen und darf deshalb den Namen „Heilerde“ tragen. Kieselerde wird aus dem Schalengehäuse von fossilen Kieselalgen gewonnen. Diese ist der Hauptbestandteil der Kieselsäure und enthält zugleich noch Spurenelemente von Silizium. Gerade diese Spurenelemente machen die Anwendung heute sehr interessant. Denn Silizium ist die wichtigste Bausubstanz für die Nägel, Haare und Bindegewebe. Glänzendes Haar, kräftige Nägel und straffe Haut können Sie auch mit der richtigen Ernährung fördern.

Wie wirkt Ton-, Heil- und Kieselerde auf der Haut?

Von Kopf bis Fuß! Vor allem im Kampf gegen Hautunreinheiten zeigen diese Erdarten tolle Ergebnisse: Sie wirken desinfizierend, entzündungshemmend, mattierend und binden Bakterien sowie Talg an sich. Peelings mit Tonerde sind außerdem sanfter zur Haut - als jene mit Mikro-Plastikkügelchen - da sie durch das Wasser ihrer Struktur verändern. Ein Seesand-Peeling setzt auf eine Wirkstoffkombination aus Meersalz, Seesand und Tonerde. Ebenfalls eine wirkungsvolle Alternative: Eine Maske! Die Tonerde Maske von today ist für jeden Hauttyp geeignet und beinhaltet weiße Tonerde.

...und wie wirkt die Erde im Körper?

Eines vorausgeschickt: Zum Einnehmen eignet sich Kieselerde ideal, solange das nur im Rahmen einer kurzweilige Kur geschieht. Kieselerde ist reich an Silicium - dessen Wirkung ist schnell erklärt: Fehlt Silicium im Körper werden die Nägel brüchig, die Haare strohig und die Haut trocken sowie leicht entzündlich. Führt man Kieselerde dem Körper zu, wird man schnell Veränderungen sehen: Die Haare wachsen schneller, werden glänzender, das Bindegewebe wird straffer und fester und die Nägel brechen nicht mehr so schnell ab. Studien aus Finnland zeigen sogar, dass Akne durch eine Kur-Einnahme nahezu geheilt werden kann. In einer weiteren Studie konnte eine Verbesserung der Hautqualität, insbesondere Poren und Falten, beobachtet werden. Achtung: Ärzte raten dazu Kieselerde nur als Kur anzuwenden. Bei einer dauerhaften, sehr hohen Medikation kann es unter Umständen zu Problemen mit den Nieren kommen.

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.